Geburtshaus Klara Eissner allias Klara Zetkin

Klara Zetkin und Rosa Luxemburg

Proletarische Frauenbewegung, Mitte 19. - fruehes 20. Jhrdt.

353 Autoren,

950 Mikrofiche-Titel auf 1.413 Mikrofiches,

oder ca. 1.044 ebook-Titel,

86.000 Seiten,

elektronische Titelaufnahmen sind vorhanden.

Auch der Kampf der Proletarischen Frauenrechtlerinnen muendete de facto alsbald in Stellvertreter-Auseinandersetzungen ein: es ging um die Schaffung einer anderen Gesellschaftsstrukur als der herkoemmlichen buergerlichen Gesellschaft.

Weitere Bemerkungen dazu finden sich in unserem Blog: Sozialismus.

Also fragen wir: was verstehen wir also heute unter Proletarischen Frauenbewegung ? Das Fruehwerk von Mary Wollstonecraft "A vindication of the rights of women" (ca 1790) ist der Buergerlichen Frauenbewegung in England zuzuordnen (Wahlrecht usw.), 'Suffragetten' sind ein Synonum dafuer.

Als Begruender der Buergerlichen Frauenbewegung in deutschen Landen gilt Louise Otto-Peters, welche 1843 bzw. 1847 die Rechte und Pflichten fuer Frauen einforderte - also erst ca. 50 Jahre spaeter als in Mary Wollstonecraft’s Publikation.

Von der Buergerlichen Frauenbewegung ist jedoch zu unterscheiden die Proletarische Frauenbewegung, wofuer sich insbesondere Klara Zetkin stark machte. Den Unterschied zur Buergerlichen Frauenbewegung sieht Zetkin darin, dass in der Buergerlichen Frauenbewegung innerhalb der Klasse gegen die Maenner zu kaempfen sei, hingegen sollen Proletarische Frauenrechtlerinnen zusammen mit den Maenner ihrer Klasse zur Ueberwindung eben jener Klasse kaempfen.

Nicht alle Kaempferinnen unterstuetzten diese Trennung. Lilly Braun beispielsweise nicht, sie wurde dann auch aus der Proletarischen Frauenbewegung ausgeschlossen, zuvor gab es harte Richtungs-Kaempfe zwischen ihr und Klara Zetkin.

Die Anfaenge der Titel zum Thema Proletarischer Frauenbewegung in Deutschland gehen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zurueck. Oft handelte es sich um politische Kleinschriften, welche von Bibliotheken kaum systematisch gesammelt wurden. Und jene Werke, welche die Weltkriege ueberstanden haben, sind von von Papierzerfall und Saeurefrass bedroht.

In der Literatur wurde "proletarisch" meist synonym mit "sozialistisch" aufgefasst, wobei der Blick oft auf eine der beiden Hauptstroemungen (SPD bzw. KPD) beschraenkt blieb. Aus heutiger Sicht erscheint es jedoch sinnvoller, den Begriff "proletarisch" als primaer "soziale" Kategorie zu begreifen.

Mit dem Zusammenbruch der SED-Herrschaft der DDR im November 1989 wurden auch Archiv-Bestaende in Ost-Berlin zugaenglich. Dort war auch die Privat-Bibliothek Klara Zetkins gelagert, ungefaehr die Haelfte der Titel unserer Sammlung entstammen der Privat-Bibliothek Klara Zetkins. Klara Zetkin war vor der "Machtergreifung" der NAZIs im Januar 1933 noch zuvor im Sommer 1932 "Alterspraesidentin im Deutschen Reichstag", kurze Zeit danach emmigrierte sie nach Moskau. Nach ihrem Tod in Moskau im Juni 1933 wurde ihre Bibliothek dann nach Ost-Berlin (DDR) verbracht, in welchem Jahr wissen wir nicht. Die dortigen Original-Werke in Ost-Berlin waren nach dem Mauerfall in Berlin teilweise in einem erbaermlich 'physischen' Zustand: so wurden offensichtlich die Buecher bzw. Buechlein in Parafin eingetaucht und dadurch waren jene mit Parafin umhuellt. Auf diese Weise wollte man dort offenbar versuchen, einen weiteren Papier-Zerfall der 'physischen' Originale wenigstens aufhalten zu koennen.

Neben diesem Klara Zetkin- Bestand haben wir Titel aus weiteren 28 Bibliotheken und Archiven in Europa in unserer Edition mit aufgenommen. Die Titel-Auswahlkriterien dieser schwer zugaenglichen 'physischen' Original-Titel von 353 AutorInnen zum Thema "Proletarische Frauenbewegung" waren inhaltliche Bedeutung, Seltenheit und Bedrohtheit der Originale aufgrund derer 'physischen' Erhaltungszustaende. Aufgenommen in unsere Edition haben wir vor allem politische Kleinschriften. Bei einigen Werken war auch schon die jeweilige Umschlagsgestaltung Ausdruck der tagespolitischen Auseinandersetzungen jener Zeit. Ferner haben wir einige seltene und sehr verstreute Zeitschriften erstmals vollstaendig 'digital' zusammengefuehrt - und damit rekonstruiert - welche nun als ebook-Titel vorliegen.

Wir haben jedoch keine Konservierungen der 'physisch' bedrohten Original-Titel vorgenommen, unsere digitalisierten Titel sind Preservation-Massnahmen. Somit muss bei wissenschaftlichen Recherchen das 'physische' Original nicht mehr zur Hand genommen werden, jenes bleibt vor dem weiteren Nutzer-Zugriff geschont, denn das "Access"-Werk ist eben unser ebook-Titel. Damit folgen wir der Aufforderung von Julius Motteler - frueher Foerderer und erster Archivar der Proletarischen Frauenbewegung - der sagte: "Sammelt die Bausteine zu einer Geschichte der Proletarischen Frauenbewegung, solange die Dokumente nicht zerfallen und verweht sind".

Unsere ebooks enthalten die Inhalte der zugrundeliegenden Originalwerke - teilweise inklusive den Original-Umschlagsgestaltungen. Sie wurden mit digital verbesserten Faksimile-Seiten unter Beibehaltung des historischen Schriftbildes und Layouts publiziert. Ferner kann der Nutzer ueber manuell / digitale Navigationshilfen je ebook auf spezifische Inhalte bzw. Baende je Titel (falls vorhanden) individuell digital zugegreifen, einschliesslich - wiederum falls vorhanden - dem Inhaltverzeichnis eines Werkes.

Die ebook-Titel sind nach Oberbegriffen geordnet, hier einige Beispiele:

Zeitschriften: 53 Titel in 143 ebook-Titeln, ca. 25.000 S., darin enthalten von Klara Zetkin "Die Kommunistin", 1921 - 1923,

Memoiren & Biographien: 29 Titel

Frauen in der Geschichte:  44 Titel, u.a. sind darin enthalten 15 Titel zur "Geschichte der Frauenbewegung" sowie 22 Titel zum Thema "Frauen und Nationalsozialismus"

Frauenfrage: 57 Titel, u.a. sind darin enthalten 9 Titel ueber "Gegner" (der Frauenfrage)

Alltagserfahrungen, Soziale Fragen: 112 Titel, u.a. sind darin enthalten 16 Titel ueber "Erziehung und Bildung", 13 Titel ueber "Sexualitaet, Liebe, Ehe", 16 Titel ueber "Schwangerschaft, Mutterschaft, Schwangerschaftsabbruch", 5 Titel zum Thema "Prostitution", 7 Titel zum Thema "Familie und Hausarbeit" etc.

Frauenarbeit: 166 Titel, u. a. sind darin enthalten 9 Titel ueber "Berufliche Ausbildung", 20 Titel ueber "Heimarbeit", 34 Titel ueber "Industriearbeit", 5 Titel ueber "Landarbeit", 12 Titel zum Thema "Angestellte", 9 Titel zum Thema "Oeffentl. Dienst", 2 Titel ueber "Ehe, Familie, Erwaerbstaetigkeit",  7 Titel ueber "Erwaerbstaetigkeit im Krieg" etc.

Organisationen, Parteien: 280 Titel

Gewerkschaften: 103 Titel

Genossenschaften: 37 Titel

Konfessionelle Organisationen: 59 Titel

 

Copyright © 2018 - 2020 BELSER WISSENSCHAFTLICHER DIENST Ltd.,

All rights reserved