Religion & Theologie, publiziert im 16. - 19. Jhrdt.

430 Autoren

925 Titel / 244.000 Seiten

publiziert in 1.020 ebooks.

Wie bereits auf unserer WEBsite Spiritualitaet erwaehnt, wurde in der Forschung das Zeitalter des Barocks in seiner Bedeutung fuer den Katholozismus vernachlaessigt. Und ebenso in den "Traditionslinien" Kirchengeschichte und Geschichtswissenschaft, welche Forschungs-Schwerpunkte eher auf die Entstehung von "Neuem" als auf das Weiterwirken von "Bestehendem" legt(e).

Von Interesse ist sicherlich auch ein soziologischer Aspekt der Bibliothek der Klosterfrauen, denn es gibt neben der Geschichte der Froemmigkeit innerhalb eines Frauenklosters, auch die Wirkunggeschichte der Benediktinerinnen nach ausserhalb, also auf deren "weltliche" Umwelt hin. So beispielsweise hinsichtlich moeglicher Auswirkungen auf den Untericht der Kinder in angegliederten Schulen. Im Sinne des Hl. Benedikts waren dadurch die Kosterfrauen in ihrem Wirken Multiplikatoren des vorhandenen Wissens zu ihrer Zeit - und sie sind es noch heute.

Nun sind ja "Bibeln" - vom textlichen Inhalt her gesehen - nicht so seltene Werke, als dass manche von diesen unserem Seltenheits-Kriterium der Editions - Auswahl gerecht geworden waeren, von daher haetten wir eher dazu geneigt, manche Bibeln eher nicht in unserer Edition aufzunehmen. Den Klosterfrauen jedoch erschien die Bibel-Einbeziehung in unsere Edition St. Walburg wichtig, dadurch koenne moeglicherweise einem etwa aufkeimendem oeffentlichen Vorurteil schon im Vorfeld der Naehrboden entzogen werden. Dieses Argument haben wir verstehen koennen und sind daher diesem Wunsch nachgekommen, Bibeln innerhalb unserer Edition St. Walburg zu publizieren.

Die Texte der zugrundeliegenden alten Buecher wurden von uns als digital verbesserte Faksimile-Seiten unter Beibehaltung des alten Schriftbildes und Layouts sowie inklusive handschriflicher Notizen nun als ebooks neu publiziert, eingeschlossen - falls im Original vorhanden - mit Vorsatzseiten und deren handschriftlichen Vermerken der frueheren Benutzer jenes Buches. Ueber manuell und individuell eingearbeitete elektronische Lesezeichen je ebook kann seitens des 'users' auf einzelne Seiten, einzelne Abschnitte bzw. auf ein eventuell vorhandenes historisches Inhaltsverzeichnis usw. komfortabel zugegriffen werden.

Unsere Sammlungen bedienen auch einen neuen Forschungsansatz, welcher nach Inhalten "verlorener Lebenswelten" in den Inhalten der Werke einer solch seltenen Edition sucht. Unsere ebooks solch einer “Verlorenen Lebenswelt” bieten daher vielfaeltige Grundlagen fuer Untersuchungen im Bereich von Mystik, Religion, Theologie, Paedagogik, Literatur, Geschichte, Volkskunde, Frauenforschungen sowie Mentalitaets - Fragestellungen - so z. B. in "Predigtsammlungen" (Homiletik).

Religion & Theologie des 16. - 19. Jhrdt., fachspezifisch gegliedert:

Fundamentaltheologie: 8 Autoren / 5 Titel / 1.470 S.

Moraltheologie: 39 Autoren / 83 Titel / 34.452 S.

Dogmatik: 61 Autoren / 132 Titel / 32.924 S.

Patrologie, Kirchengeschichte: 98 Autoren / 167 Titel / 44.967 S

Kirchenrecht: 10 Autoren / 167 Titel / 5.578 S.

Lithurgie: 54 Autoren / 181 Titel / 32.914 S.

Predigtsammlungen (Homiletik): 32 Autoren / 86 Titel / 13.826 S.

Bibeln, Bibelwissenschaft: 20 Autoren / 46 Titel / 26.182 S.

Pastoraltheologie: 40 Autoren / 61 Titel / 16.298 S.

einzelne Heilige: 70 Autoren / 148 Titel / 35.419 S.

 

Copyright © 2018 - 2019 BELSER WISSENSCHAFTLICHER DIENST Ltd.,

all rights reserved